Die Linienführung Treviso Ostiglia

cicloturismo - B&B Centro della Famiglia Treviso
Fahrradweg München-Venezia
Mai 10, 2016
cicloturismo - B&B Centro della Famiglia Treviso
Die Linienführung Treviso-Ostiglia war eine italienische staatliche Streckenführung, die Treviso und Ostiglia verband. Diese Strecke wurde wegen strategischer Ziele von der italienischen Armee gebaut, um die Nord-Ost Grenzen zu verteidigen. Diese Idee wurde aber sehr früh bei Seite gelegt, da man die Linie Padua-Bologna als zureichend fand. Heutzutage ist die ehemalige Streckenführung dank einem Projekt von den Provinzen Padua und Treviso in einen vielbesuchten Fahrrad- und Fussweg verwandelt worden. Man kann noch die alten Zugbahnhöfe und die Bahnwärterhäuser wiedererkennen, von diesen letzten wurde ein Teil saniert und als Gewerbe restauriert. Die ganze Strecke in der Provinz Padua ist komplett asphaltiert worden. Die Strecke in den Provinzen Padua und Treviso kann in drei Routen geteilt werden: von der Grenze mit Treviso bis zu Camposampiero, von Camposampiero bis Pieve di Curtarolo und von Pieve di Curtarolo bis zu Bevadoro di Campodoro. Quelle: http://www.valleagredo.it/natura-sport/itinerari/il-percorso-treviso-ostiglia