Das Montellogebiet

cicloturismo - B&B Centro della Famiglia Treviso
Fahrradweg München-Venezia
Mai 10, 2016
La storia - B&B Centro della Famiglia Treviso
Die Geschichte der Stadt Treviso
Oktober 3, 2016
cicloturismo - B&B Centro della Famiglia Treviso
Das Montellogebiet, ein einzigartiger aus roter Erde bestehender Hügel in 300 Mt Höhe, liegt isoliert, von der Ferne gut erkennbar, inmitten der Ebene südlich von dem Piave Fluß. Das waldige und wenig bewohnte Gebiet ist von sehr lebendigen und bevölkerten Städtchen umgeben, das wichtigste davon ist Montebelluna. Das meistcharakterische historische Gepräge sind die sogenannten 'Prese', in Nord-Süd-Richtung parallel verlaufende Straßen, die einerseits schon im 14. Jh. das Ergebnis von der Serenissima Forstkontrolle waren und anderseits von der endgültigen Parzellierung Ende des 19. Jh sind. Mit der im 1892 'Bartolini' Parzellierung erhilt das Montello Straßennetz die aktuelle Form: das Gebiet wurde in 21 Zufahrtstrassen, die sogenannten “Prese”unterteilt, die in Nord-Süd-Richtung verlaufen und sich mit der in Ost-West-Richtung verlaufende Querstrasse, die von Nervesa della Battaglia nach Biadene verläuft, verbinden. Diese Route schenkt dem Besucher das Gesamtbild der lieblichen Montello- Landschaft. Man fährt auf dem nördlichen Hang die Staatsstrasse auf der rechten Seite des Piaveflusses entlang und dann weiter auf die waldigen Querstrasse, echtes Fahrrad-Paradies und auch als Ort des Fahrrad-Weltmeisterschaften bekannt. Die meistklassische touristische Route ist der gesamte externe Ring mit Start in Montebelluna. Im Uhrzeigersinn fährt man die Strasse in Nord-Richtung, Richtung Piave, wie bei der obergeschriebenen Route, bis man in Nervesa della Battaglia ankommt. Auf dem Rückweg, zwischen Nervesa und Montebelluna, sollte man die stark verkehrte Staatstrasse vermeiden, und den internen kleinen Weg Brentella - den verbauten Kanal um das Montellogebiet- entlang fahren, wo sich alle “Prese” verbinden. Man sollte aber auf diesem Weg auf die einkommenden seltenen Autos sehr aufpassen, da diese Strasse sehr eng ist. Selbstverständlich kann man diesen Weg auch in entgegengesetzter Richtung fahren. Die Strecke entwickelte sich für ca. 33 Km ohne besondere Steigungen. Man sollte sich Zeit nehmen und in Ruhe fahren, um all die verschiedenen Landschaften und Aussichtspunkten richtig geniessen zu können. Alle "Prese" sind befahrbar, einige sind Asphaltsstrassen, andere sind teil auch Schotterstrassen. Wir empfehlen die ausgezeichnete Landkarte 'Il Montello' 1:20.000 Berica Editrice Vicenza. Mit ein wenig Fantasie kann man beliebige Routen erstellen, die sicher jedem Freude schenken werden. Quelle: http://www.magicoveneto.it/Trevisan/bike/Cicloturismo_Montebelluna-Montello.htm