Ausstellungen und Museen in Treviso

ville-venete - B&B Centro della Famiglia Treviso
Die venetischen Villen Palladios
Januar 18, 2017
itinerari - B&B Centro della Famiglia Treviso
Einige Routen in der Nähe von Treviso
Januar 19, 2017
musei mostre - B&B Centro della Famiglia Treviso

Museum Luigi Bailo, Gallerie des 20. Jahrhunderts

IDer während des I. und noch mehr des II. Weltkrieges beschädigte Komplex wurde im Jahr 1952 wiedergeöffnet und seit 1959 wurde er auch Ort für die städtische Sammlung von moderner Kunst. Seit seiner letzten Wiedereröffnung im Jahr 2015, ist das Museum nach einer musterhaften Restaurierung Sitz der angesehenen städtischen Sammlung Moderner Kunst, mit dem Schwerpunkt der Werksammlung von Arturo Martini. Das Museum Luigi Bailo gliedert sich auf dem im 16. Jh. von den Jesuiten des heiligen Girolamo begonnenen und seit 1681 von den Karmeliten bewohnten Klosterkomplex. Zeichen der alten Architektur findet man in den zwei Kreuzgängen und in den naheliegenden Räumen. Bildquelle: https://it.wikipedia.org/wiki/File:BailoTreviso6.jpg

Museum Santa Caterina

Ein Teil der Kollektionen, die heute in Santa Caterina aufbewahrt sind, stammen aus dem historischen Sitz der städtlichen Museen von Treviso, die der charismatischen Figur von Luigi Bailo (1835-1932) gewidment wurden. Bailo promovierte 50 Jahre lang die Kunst- und Architekturpflege der Stadt und deren Museumsammlungen. Dank seiner Hingabe kamen in den ‘30 Jahren des 20. Jhs die vorrömischen und römischen Bronzen aus den Kollektionen Fautario und Tessari, die italischen Terrakotten aus der Sammlung Donà, die von Bludowsky erworbenen Befunde aus Mittelitalien, die in der Stadt Oderzo ausgegrabenen römischen Materialien der Kollektion der Familie Revedin, einige Fundstücke von griechischen und römischen Grabsteinen sowie Skulpturen, die von venetianischen Antiquitätenhändlern herstammten. Hinzu kamen andere wichtige Kollektionen und Werke von Lotto, wie auch von Guardi und Tiepolo. Aus dem städtischen Vermögen wurden hier einige Fresken untergebracht. Der wichtigste darunter ist der Freskenzyklus “Leben der hl. Ursula “von Tomaso da Modena – von den Wänden der Kirche S. Maria abgelöst. Aus Privatkollektionen kamen Werke von Pozzoserrato, Tizian, Gino Rossi, Arturo Martini und neulich die “Plakatwerbung Sammlung” von Nando Salce. Quelle: http://www.museicivicitreviso.it/index.php?it/2/la-storia-la-sede-le-informazioni-utili Bild aus https://it.wikipedia.org/wiki/File:SantaCaterina4.jpg

Museum Casa Giorgione

Das Museum Casa Giorgione wurde dem Maestro aus Castelfranco mit Begeisterung und Aufmerksamkeit von seiner Geburtsstadt gewidmet. Dies ist wie eine eöffnete Tür auf seine Welt und auf das Flair einer von kulturellen Kreativität charakterisierten Zeit. Eine Zeit, die die Marca Trevigiana bestimmt hat, und wo noch heutzutage diese Vergangenheit spürbar und lebendig ist. Am 9. Mai 2009 wurde das Museum bei der Eröffnung der Fünften-Hundertsjahresfeier seit Giorgiones Tod eingeweiht. Das Museum befindet sich genau in dem Haus, wo der Künstler den rätselhaften Fries gemalt hat und nicht weit entfernt vom Dom, wo sein wunderschönes Altarbild errichtet wurde. Die zwei Kunstwerke – städtische Kulturerbe, sind in ihrem geschichtlichen und ursprünglichen Kontext bewahrt, damit man ihre Bedeutung richtig interpretieren und verstehen kann, rundvoraussetzung für ein innovatives Museum. Jedes ausgestellte Objekt ist im Einklang mit dem Ambiente, aus dem es geschöpft wurde und die Inhalte aus dem ganzen Museum stehen mit dem Gebiet in Zusammenhang und stellen vorher unerforschte Verbindungen wieder her. Quelle: http://www.museogiorgione.com/?area=1&menu=1
de-pictura-mostre-e-musei - B&B Centro della Famiglia Treviso

De Pictura

  • Palazzo Giacomelli
  • sino al 17 aprile 2017
salce-mostre-e-musei - B&B Centro della Famiglia Treviso

Nando Salce

  • San Gaetano e Santa Margherita
  • dal 4 aprile 2017